Akzeptieren 24ocean verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Versandkostenfrei ab 75 EUR in Deutschland

1 Monat Widerrufsrecht

Bootsklasse Cadet 

 
Klassenzeichen Cadet
  • Materialrelevanz ja - aber Seglerkomptenz ist gefragt!
  • Geringe Kosten - ein Hobby für Jedermann!
  • Im Vergleich mit anderen Klassen günstig! 
  • Gebrauchte Boote können sich mit den neuen messen!
  • Alle halten zusammen und versuchen gemeinsam besser zu werden!  


Allgemeines zum Cadet 

Beim Cadet handelt es sich um eine Bootsklasse für Kinder und Jugendliche. Jedes Kind, das schwimmen kann, kann mit dem Cadet-Segeln beginnen. Zunächst startet man als Vorschoter. Hat sich das Kind hier bewiesen, so ist 11 Jahre das ideale Alter um auf die Position des Steuermanns zu wechseln. In dem Jahr, in dem man 17 wird, muss man leider aufhören Cadet zu segeln.

 

Das Finanzielle

Der Cadet kostet neu zwischen 4000€ und 6000€ je nach Hersteller. Gebrauchte Boote sind bereits ab 300€ zu haben. Die ältesten bei Regatten aktiven Boote sind über 40 Jahre alt. Ausgerüstet mit neuen Blöcken und Klemmen, Leinen und neuen Segeln hat eines dieser Boote bei vielen Regatten der letzten Jahre mit neuen 4000€ Booten um Podiumsplätze mitgekämpft und auch gewonnen. Gute voll konkurrenzfähige, gebrauchte Boote sind auf dem europäischen Markt für ca. 2000€ mit mehreren Ständen Segeln zu haben.

Grundausstattung:   ca. 1100 €
Monatliche Belastung (Regattasegler):  
Preis gebraucht: ab 300 €
Preis für ein neues Boot: 4000 - 6000 € (segelfertig inkl. Ausstattung)
Kosten für Einlagerung im Winter: abhängig von Lagerplatz
Kosten für Mitgliedschaft in Klassenvereinigung:  

Technische Daten

Länge: 3,22 m
Breite: 1,27 m
Großsegel: ca. 3,9 m²
Vorsegel: ca. 1,26 m²
Spinnaker: ca. 4,25 m² 
Gennaker: nein
Gewicht:  
Transportmöglichkeit: trailerbar
aktive Segler in Deutschland: 2015: 84 Crews bei Regatten 

Anforderungen & Voraussetzungen

Anzahl d. Personen: 2                                    
Klasse: International
Gewicht: 90 kg bei niedrigen Windstärken od. 120 kg bei hohen Windstärken  
Körpergröße: unwichtig - bis 17 Jahre 
Körperliche Fitness: unwichtig - bis 17 Jahre 
Mögliche Reviere: Binnen- und Seereviere
Segelschein: Jüngstensegelschein
Kompetenzen: Spaß am Wassersport, Ausdauer beim Lernen 

Was macht das Segeln mit dem Cadet besonders?

Die Klasse ist sehr familiär. Alle halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Cadet ist eine Bootsklasse, die im Vergleich mit anderen günstig zu unterhalten ist. Internationale Segelerfahrungen lassen sich so allen Kindern ermöglichen.


Besonderheiten der Bootsklasse Cadet

Der Cadet ist für geübte Segler innerhalb von wenigen Minuten aufgebaut und segelfertig. Im Schnitt kann man hier mit 10 Minuten rechnen.

Das Boot ist zu komplex, um es alleine zu segeln. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass bereits frühzeitig wichtige Aufgaben an den zumeist jungen Vorschoter übergeben werden. Die Segler lernen dadurch schon früh im Team zusammenzuarbeiten und das man alleine nicht erfolgreich sein kann.

Durch die komplett baugleichen Boote kommt es sehr stark auf Trimm und Taktik an. Das technische Segeln, die Einstellungen des Bootes und die richtigen taktischen Entscheidungen gleichzeitig im Blick zu behalten fordert von erfolgreichen Regattaseglern viel Konzentration und mentale Stärke.

Merkmale

  • Cadet verfügt über viele Trimmmöglichkeiten
  • Jährlich finden deutsche Meisterschaften statt
  • Jüngstensegelschein für Teilnahme an den meisten Regatten Voraussetzung
  • Materialverschleiß überschaubar
  • Segeln auch bei niedriger Windstärke möglich
  • International verbreitete Bootsklasse
 

Wettkampf / Regatta

Jährlich veranstaltet einer der größten deutschen Cadetvereine eine Deutsche Meisterschaft. In 2015 gab es 24 Ranglisten Regatten in Deutschland. Es wurden von deutschen Teilnehmern 8 verschiedene Auslandsregatten besucht. Dazu kommen etliche interne Regatten vom Verein. Andere wichtige Meisterschaften sind die Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und der zentraleuropäische Cadet Cup.
 

 

 


Medien

Fotos

  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  • Bootsklasse Cadet
  •  

Downloads / Links

in Kürze

Klassenvereinigung

Für die Teilnahme an Klassenregatten muss man Mitglied in der Klassenvereinigung sein. Die Regatten werden von der Klassenvereinigung organisiert und ausgerichtet. Ebenso bietet die Klassenvereinigung Kleinanzeigen für gebrauchte Boote an. So kann jeder das richtige Boot in seinem Budget finden.

Die Klassenvereinigung hilft auch bei anderen Angelegenheiten und Fragen rund um die Bootsklasse.


Expertenmeinung

Beim Cadet kommt es verhältnismäßig wenig auf das Material und viel mehr auf die Segler an.

Profi-Tipp 

Um international erfolgreich zu sein, müssen die Segel alle zwei Jahre ausgetauscht werden. Es gibt international sehr viele gute Segelmacher mit individuell auf den Segler angepassten Schnitten. Welches Segel passt, kann nur durch aktive Tests herausgefunden werden.

Profi-Tipp

Entscheidend für gute Ergebnisse bei Cadetwettfahrten ist ganz besonders der Start. Auf Binnenrevieren entscheidet oft die Fähigkeit auf Winddreher zu reagieren über den Erfolg in einer Wettfahrt.

Profi-Tipp

Jeder kann Cadet Segeln, aber wer bei 6Bft auf der Ostsee gewinnen will muss eine gute Ausdauer und viel Kraft in den Armen haben und Lange ausreiten können.

 


Fazit zur Bootsklasse Cadet

Die Bootsklasse Cadet ist eine gute Bootsklasse, um mit dem Segeln zu beginnen. Kinder und Jugendliche erlernen nicht nur die Besonderheiten des Segeln und der Bootsklasse sondern auch Teamfähigkeit, mentale Stärke und technisches Geschick. Beim Cadet gibt es viele Trimmmöglichkeiten, dies kommt besonders technisch-affinen Seglerinnen und Seglern entgegen. Aufgrund der geringen Kostenstruktur kann jeder mit dem Cadet Segeln beginnen.

 

Nach oben