Akzeptieren 24ocean verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Kostenloser Versand + kostenlose Rücksendung

 
Lotte

Lotte

 

Revier: Hamburg

Wassersportart: Segeln


 

Da man beim Segeln jeden Wind- und Wetterverhältnissen ausgesetzt ist, ist eine qualitativ hochwertige Ausrüstung das A und O. Folgende Produkte kann ich euch aufgrund meiner Segelerfahrung deshalb wärmstens empfehlen.

Fragen und Antworten

Im Alter von 17 Jahren habe ich an dem Segelschulprojekt “High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer” teilgenommen und seitdem habe ich die Leidenschaft für Segelschiffe, Segeln, das Meer und ferne Länder entwickelt. Während dieser Zeit auf dem Zweimastschoner “Johann Smidt” sind mir definitiv Seebeine gewachsen und ich konnte erste Seeluft schnuppern.

Die Reise startete in Hamburg; wir segelten durch den Englischen Kanal und die Biskaya, hielten Kurs auf die Kanarischen Inseln und hatten genug Zeit, um das Segeln zu lernen. Nach einem kurzen Zwischenstopp mit Verproviantierung auf Madeira und Teneriffa sind wir die Atlantiküberquerung angetreten und haben mit dem schulischen Unterricht begonnen. Von nun an hieß es Wache gehen, Ausguck halten, Kartoffeln schälen, die Kombüse zu feudeln, die Kojen aufzuklaren und für Physik, Geschichte und Biologie zu pauken. Nach 21 Tagen Atlantiküberquerung liefen wir alle wohlauf in den Hafen von Bridgetown (Barbados) ein. Während der Atlantiküberquerung wurde es von Tag zu Tag wärmer, so dass wir am Ende ganz auf unser Ölzeug verzichten konnten und die karibische Sonne eine gute Kopfbedeckung und reichlich Sonnencreme unerlässlich machte. Nach mehreren Landaufenthalten in Costa Rica, Panama und Mexico sind wir mit Zwischenstopp auf Kuba und den Bermudas unseren Rückweg angetreten. Die wohl anspruchsvollste Etappe lag nun vor uns: der Nordatlantik. Bei reichlich Wind, Gewitter und Sturm kreuzten wir durch das Bermuda-Dreieck. Schlaflose Nächte, Seekrankheit und Müdigkeit standen von nun an auf der Tagesordnung. Segel wurden gerefft und Bullaugen verschlossen. Dann endlich hatten wir sie erreicht: die Inselgruppe im Nordatlantik – die Azoren. Auf den Azoren hatten wir dann genug Zeit alle anstehenden Arbeiten an Bord, wie Segel flicken, Rost klopfen und Messing putzen, zu verrichten, bevor wir wieder Kurs auf Hamburg steuerten.

Dieses große Abenteuer wird mir immer in Erinnerung bleiben, nicht nur weil ich viele eindrucksvolle Orte und Kulturen kennen lernen konnte, gelernt habe mit unterschiedlichen Menschen auf engstem Raum in jeder Situation umzugehen, sondern die Ruhe und Gelassenheit, welche man auf einem Segelschiff beim Segeln hat, kennen und lieben gelernt habe.

Da man beim Segeln jeden Wind- und Wetterverhältnissen ausgesetzt ist, ist eine qualitativ hochwertige Ausrüstung das A und O. Folgende Produkte kann ich euch aufgrund meiner Segelerfahrung deshalb wärmstens empfehlen:


Lottes Produkt-Empfehlungen

Nach oben