1937 wurde in der kleinen Stadt Balliansloe, im Herzen Galways an der herrlichen irischen Westküste eine Kooperative gegründet, die den Menschen in der Region Arbeit geben sollte. Es war ein Joint Venture zwischen der örtlichen Handelskammer und einer Familie aus Northampton, der Heimat der englischen Schuhproduktion.

Benannt nach Madame du Barry, der berühmten Mätresse des französischen Königs Ludwig XV, um sich mit einem kontinentaleuropäisches Flair von ähnlichen irischen Marken abzuheben, machte sich das Unternehmen rasch einen Namen als Hersteller hochwertiger Schuhe und bot schon bald einer Reihe fleißiger Handwerker und Handwerkerinnen ein Auskommen.

Dubarrys Renommé als eines der angesehensten und erfolgreichsten Unternehmen Irlands gründet auf dem tief verwurzelten Stolz und Ehrgeiz seiner Arbeiter, Schuhe höchster Qualität herzustellen. Im Laufe der Jahre spezialisierte sich Dubarry zunehmend auf die Herstellung von Leder-Mokassins, die von der wilden irischen Westküste und der großen Seefahrttradition von Galway inspiriert wurden.


Back to top