Comfortmeter vereinigen die Vorteile eines Thermometers und die eines Hygrometers, denn sie zeigen sowohl die momentane Temperatur als auch die relative Luftfeuchtigkeit an. Dieses Zusammenspiel von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit hat nicht nur an Bord, sondern gerade auch in den heimischen vier Wänden großen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden. Die richtige Kombination aus beidem bestimmt das sogenannte Wohlfühlklima. Dabei gilt die Faustregel: Je höher die relative Luftfeuchtigkeit, desto niedriger muss die Temperatur sein. So fühlt man sich bei einer Luftfeuchtigkeit von 30% und einer Temperatur von 22,5 Grad genauso wohl, wie bei einer 60%igen Luftfeuchtigkeit und 21 Grad. 

Back to top